Freitag, 4. März 2011

"Fremdgegangen" - Basteln

Für die Kommunion meiner großen Tochter in diesem Jahr haben wir beschlossen, die Einladungen, Tischkarten, Menükarten usw. selbst zu basteln. Das ist ja eigentlich nicht so die Tätigkeit meiner Wahl, aber was tut frau nicht alles für ihre Liebsten. ;)
Wobei ich ja sagen muss, dass das Schwierigste an dem ganzen Unterfangen war, alle "Zutaten" zu bekommen. Ich musste in 5 verschiedenen Shops einkaufen und auch noch Kompromisse eingehen. Wär ja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein, wenn alles in EINEM Laden erhältlich wäre. Aber das ist wahrscheinlich ohnehin zu viel verlangt. LOL Na, wenigstens hab ich alles beisammen. ;)

Das Muster haben wir gemeinsam ausgesucht und die Einladungen sind inzwischen fertig.


Das Muster stammt aus dem Buch "Kommunion und Konfirmation für Mädchen" von Gundula Günzel und Christiane Steffan aus dem TOPP-Verlag.

Kommentare:

Bente hat gesagt…

Sehr schön gemacht, zu Sachen mit Papir und Kleber habe ich so gar keine Lust und überhaupt kein Talent. Habe aber auch mit meine Tochter Einladungen usw. gebastelt, als sie Konfirmation hatte *lach* Man ist wohl eine gute Mutter ;o)

jatajomi hat gesagt…

Sehr schön geworden,
ich hatte mir damals auch die Mühe gemacht die Einladungen zur kommunion meiner vier Kids ( die Kleinste war im letzten Jahr) selbst zu gestalten .
Auch wenn`s viel Arbeit ist, es macht doch auch Spass ,ist auch noch Tischdeko geplant ?

Angie hat gesagt…

Ja, ich habe Tischdeko geplant. Die Menükarten sind fast fertig. Die Tischkarten auch. Nur die Duftsäckchen (das Dankeschön) müssen noch komplett gemacht werden.
Und die Kerze natürlich.
Wir haben alles im passenden Design. Dazu mache ich dann noch ein Leporello für sie mit Fotos vom Tag, das kann ich natürlich erst hinterher machen. ;)