Mittwoch, 3. Februar 2016

Hamsterrad

Ich habe ja erzählt, dass ich den 365er von meiner Liste gestrichen habe.
Nun hatte ich aber ja schon 15 Blöcke genäht. Die in die Tonne zu kippen wär dann doch etwas zu schade gewesen. Also hab ich die gestern kurzerhand zu einem Top gebastelt, das auch schon im Sandwich liegt.

Größe unfertig ist ca. 20.5*27.5 inch (52*71 cm)
Im Moment bin ich schon dabei, das zu quilten. Das Sashing und der schmale schwarze Rand sind schon mit Muster vorgezeichnet und ich habe angefangen mit quilten.

Außerdem hab ich nochmal zwei Blöcke vom ACL geschafft.

21 (B10) - Winds and Snow

25 (C3) - Roman Stripes

Von einem kleinen Wandquilt (Fertigpackung "Best Friends") hab ich noch einen Seitenstreifen fertig appliziert.

Drei weitere solche Blöcke sowie das Mittelteil folgen noch.

Dienstag, 2. Februar 2016

Entscheidung - Entrümpelung - Ehrgeiz

Ein paar Sachen hab ich inzwischen wieder geschafft.
Auch wenn ich die letzten Tage wieder still war, es ist viel geschafft.

Zunächst ist da das Mystery aus der geschlossenen Gruppe von "Fellmonster" Petra.
Nach langem Hadern hab ich nun doch endlich alles soweit fertig. Mir ist es wirklich äußerst schwer gefallen, die ganzen HST zuzuschneiden. Nicht nur, dass das eine ziemlich dröge Arbeit ist - der schöne wertvolle Stoff, den man weg wirft. 
Aber letztlich lohnt es sich, weil es halt dann doch sehr genau ist.
Der nächste dröge Schritt ist dann das "Auseinanderbügeln" der Nähte. Normal mache ich das ja überhaupt gar niemals nie nicht (eigentlich immer zum dunklen Stoff bügeln, soweit möglich). Ich werde also jetzt überlegen, welches Vlies ich verwende, damit das nicht durch die kleinen Nähte durchschlüpfen kann. 
Einen Vorteil hat das Auseinanderbügeln ja: die Nähte sind flacher und das ist bei den klitzekleinen Blöckchen (die haben dann 3'' fertige Größe) ja durchaus praktisch.
Damit ihr aber auch seht - und auf Wunsch einer einzelnen Dame - , was ich da so vor mich hin fabriziere, hier ein Bild der fertigen Teile. 


Daraus entstehen dann Blöcke - ich gehe davon aus, es sind zwei verschiedene. Man kann auch durchaus schon Vermutungen anstellen, wie die Blöcke hinterher aussehen werden. Aber noch gibt es mehrere Möglichkeiten. Na, wir werden sehen - am Samstag geht's weiter.

Mit meinem Mountain bin ich auch weiter gekommen. Das Top ist fertig. Und ich bin stolz darauf. Jetzt muss ich ja "nur noch" quilten. LOL


Eine Idee hab ich schon, wie es gequiltet werden soll. Aber erstmal muss ich es natürlich montieren. Dafür brauche ich Platz - den ich momentan nicht habe, dazu unten mehr.

Ein paar Kleinigkeiten hab ich auch fertig gemacht.
Für meine Kollegin eine kleine Voodoo-Puppe. Ich glaube, das kann nicht schaden. ;)


Die Vorlage kommt von www.instuctables.com.

Auch fertig ist das Mini-Mini-Lavendelkissen von Roswitha.
Das war eine kleine Beigabe im Paket letztes Jahr. Ich brauchte nur noch Vlies und Garn.
Gestern Abend auf dem Sofa hab ich gequiltet (schon wieder ein Wholecloth LOL) und heute Früh hab ich das Kissen daraus gemacht. 
  

Ist das nicht niedlich mit seinen knapp 11 cm Größe?
Danke für die süße Idee und das Material, Roswitha.

Bei den Quiltfriends bin ich auch gerade wieder etwas öfter. Ich treibe mich auf der UFO-Insel rum. Über zu wenige UFOs kann ich mich ja nun nicht gerade beschweren. 
Beim Versuch, eine Aufstellung zu machen, musste ich in den Schränken wühlen. So manches Projekt gerät ja doch in Vergessenheit, wenn man es eine Weile nicht mehr anfässt oder gar ansieht. Einige waren schön weit hinten im Schrank verstaut. Dabei habe ich meinen Dear Hannah (DH) und Amish Circle Quilt (ACL=Amish Circle Letter) wieder entdeckt. Und vom Ehrgeiz gepackt habe ich beschlossen, diese weiter zu nähen. Diesmal will ich dabei bleiben. Wir beleben gerade die Wochenblöcke bei den Quiltfriends wieder. Zumindest die vom DH. Es werden wöchentlich 1 Block und 1 Dreieck ausgewählt, das genäht wird. In der Gruppe kann man sich so schön gegenseitig dezent einen Tritt in den Allerwertesten geben. Das hilft dem Fortschritt ungemein.
Ich habe dann auch in den letzten Tagen schon ein paar Blöckchen vom DH fertig gestellt:
F-10 My Flower
(hier hatte nur noch die Blütenmitte gefehlt)

M-5 Two Tulips

BR-9 Thelma's Bloom


Auch der ACL musste nicht komplett hinten anstehen. Immerhin ein Blöckchen hat es auf den Stapel der fertigen geschafft.


44 (D11) - Family Fish Fry

Da ich mit diesen beiden Großprojekten schon zwei sehr tolle angefangene große Quilts am Start habe, lag die Entscheidung nahe, den 365er sausen zu lassen. Manchmal muss man einfach auch entrümpeln. Die bereits genähten Blöcke verarbeite ich zu einem Mini-Quilt.

Bei der Suchaktion habe ich leider feststellen müssen (nicht, dass ich das nicht vorher schon wusste), dass ein heilloses Durcheinander in meinem Handarbeitsschrank herrscht. Ich werde also aussortieren, einsortieren, umsortieren und entrümpeln müssen. 
Zwei Schrankabteile können noch Einlageböden vertragen, dann kann ich sinnvoller einräumen. Diese wollen erstmal noch beschafft und eingebaut werden. Momentan bin ich ein wenig gehandicapt - hier ist nämlich eigentlich ein Krankenlager. Alles schnieft und hustet. Typisch für diese Zeit im Jahr. Aber auch das geht vorbei.

Da ich also gerade im Haus gefangen bin, habe ich die Zeit wenigstens konstruktiv genutzt und habe mir Designwände für die beiden Großprojekte gebastelt und alle fertigen Blöcke eingebunden. Ihr findet die oben bei den Tabs unter "Dear Hannah" und "Amish Circle Quilt".
So habe ich immer einen schönen Überblick, was ich schon habe und es ist schön, zusehen zu können, wie sich die Wände langsam mit den Blöckchen füllen. Ein echter Motivationsschub ist das.

So, nun wart ihr aber fleißig beim Lesen. Für jetzt ist erstmal gut. Bis zum nächsten Mal.

Sonntag, 24. Januar 2016

Eine Flut an Zubehör

Kennt ihr das?
Ihr seid in einem Laden und seht viele tolle Stoffe, Zubehör und Quiltideen.
Ihr seht einen Quilt und genau diesen wollt ihr nacharbeiten. Gleich neben dem Quilt ist das Regal mit dem passenden Zubehör mit dem ihr genau diesen Quilt nacharbeiten könnt - ganz ohne Stress und Anstrengung,  einfach Stoff ausbreiten und los legen.
Oder ihr habt einen Kurs belegt zu einer bestimmten Technik. Euch wird empfohlen, ein bestimmtes Zubehör zu kaufen, mit dem alles viel leichter geht.

Sind wir doch mal ehrlich, wir alle verfallen hin und wieder dieser Verführung, uns neues zu kaufen, das wir vielleicht doch gar nicht unbedingt bräuchten. Die einen sind empfänglich dafür, die anderen weniger. Aber doch passiert es hin und wieder jedem, der Werbung und den Versprechungen zu verfallen.

Ich glaube ja, dass da handarbeitende Volk noch viel empfänglich ist als viele andere.
Das ist ja auch okay.

Wir tragen also unsere Errungenschaft stolz nach Hause, in der Gewissheit, diese schnellstens auszuprobieren.
Aber heute noch nicht. Schließlich muss noch dies und das erledigt werden oder jenes Teil fertig gestellt werden.
So landet die neue Errungenschaft im Schrank.
Und manchmal passiert es, dass sie immer weiter nach hinten in den Schrank rutscht und vielleicht sogar in Vergessenheit gerät.

So, ich bin jetzt mal ganz ehrlich. Ich bin jemand, der neue Tools liebt. Nicht, dass ich dabei wahllos vorgehe. Nein, ich überlege mir vor dem Kauf schon immer genau, was ich damit machen könnte. Und unnützer Kram kommt mir meist nicht in die Tüte. Trotzdem passiert auch das.
Egal, ich gehöre also zu den Jägern und Sammlern.

Jetzt trifft es sich, dass ich Lineale und Schablonen liebe. Alle Arten. Mir war das gar nicht so bewusst. Aber als ich heute mal überlegt habe, meine Lineale wieder neu zu sortieren, musste ich mit Schrecken fest stellen, dass das wirklich ziemlich viele sind.
Ich habe sie also jetzt sortiert. Und ich habe noch längst nicht alle ausprobiert.

Aber, nun sind sie schön geordnet. In Ziplock-Beuteln,  die beschriftet sind.

u.a. "S"Curve,  FlipFlop, Drunkard'sPath, Winner's Circle, Wedge Ruler, EasyTriangles, usw.

Die Überlegung ist jetzt folgende:
Manche Lineale/Schablonen sind ja noch sehr jungfräulich. So eine Challenge, jedes für einen kleinen Quilt auszutesten scheint mir eine sehr gute Idee.

Was meint ihr? Hätte jemand Lust mitzumachen? Eine neue Technik pro xyz Tage/Wochen/Monat?

Würde sich jemand finden, dabei mitzumachen?



Wenig geschafft

Die letzten Tage ging es nur mühsam voran. Ich hatte einfach zu viel anderes zu tun.
Zwischendrin war auch ein Quiltfriends-Treffen.

Trotzdem ging es wenigstens ein bisschen voran.
Ich konnte ein UFO und ein WIP beenden.
Sachen fertig zu stellen bringt immer so eine angenehme Befriedigung mit sich. Es ist einfach ein tolles Gefühl ein Werk vollendet zu haben.

Am Freitag konnte ich nach sehr langer Zeit endlich dieses Kissen fertig stellen. Es lag hier schon seit ewigen Zeiten angefangen rum.
Die Vorderseite war ein bereits bedruckter Stoff. Ich habe handgequiltet mit einem Verkaufsgebiet.
Als es dann endlich fertig war, habe ich eine Kissenhülle daraus gemacht.



Außerdem habe ich endlich meinen FairIsle-Loop beendet. Er gefällt mir sehr gut - genau meine Farben.
Angefangen hatte ich ihn in einem Kurs mit Konrad Siebenbürgen (knittingkonrad.com). Die Vorlage ist von ihm und eigentlich hätte es ein Schal werden sollen. Allerdings wäre mir das zu breit gewesen, also habe ich umdisponiert und bin mir dem Ergebnis sehr zufrieden.
Woran ich noch etwas arbeiten muss, ist die Fadenspannung. Ich habe große Schwierigkeiten, locker zu lassen - bei FairIsle eher ungünstig.



Der Loop ist 21 cm hoch und 38 cm lang (doppelt gelegt natürlich). Verbrauch war ca. 50 g Schachenmayr Bravo in schwarz sowie ca. 25 g Schachenmayr Bravo in lila.
Gestrickt habe ich jeweils 6 Mustersätze  in der Runde, drei Muster in die Höhe. Der Abschluss bildet ein einfaches Bündchenmuster (2 re, 2li).
Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich ein zweifarbiges Muster stricke. Trotz der ungewohnten Fadenhaltung / -spannung hat Es unheimlich viel Spaß gemacht.

Donnerstag, 14. Januar 2016

Kleine Schritte

Heute die nächste Etappe beim Mountain genäht. Die restlichen kleinen Berge, die ich gestern nicht mehr geschafft hatte.



Da es nicht genug waren, habe ich noch mehr vorbereitet.



Um die Mitte hab ich einen schmalen Rand genäht. (Foto gibt's hier erstmal noch keins)



Zum Abschluss des Tages hab ich noch eine Mütze fertig gestrickt. War eigentlich für meinen Mann gedacht, tja, nun bekommt sie Tochter.
Wolle: Boston Mix von Schachenmayr, ca. 80 g
Nadeln: 8mm
Anleitung: Banderole der Wolle



Gute Nacht für heute.

Mein Tagwerk

Mein (charmantes) Blöckchen vom 365er für heute durfte dem Anfang machen.



Dann ging's weiter mit dem angefangenen Mountain-Quilt. Die Rechtecke waren schon genäht und mussten noch fertig geschnitten werden.



Und natürlich zu Bergen genäht werden.



Zwischendrin hab ich gleich noch das 365er für morgen eingeschoben (in Australien ist ja schon morgen �� ).



Und weiter ging's mit den Bergen.



Wenn die alle fertig sind,  kommt noch die Entscheidung, wie genau ich die Mitte und die Randberge zusammen bringe. Rand dazwischen? Wie breit, usw.

Aber erst noch ein paar Stunden schlafen, dann geht's wieder weiter.

Dienstag, 12. Januar 2016

Wieder am Start

So, mein Vorsatz für dieses Jahr war, wieder mehr zu nähen.

Ich hab inzwischen auch schon bisschen was genäht.

Nachdem ich dieses Top seit Jahren im Schrank liegen hatte, hab ich es endlich mit einem Rand versehen.



Die Blöcke (12'')sind aus einem internationalen Swap.

Ein Langzeitprojekt ist die 365BlockChallenge. Es gibt jeden Tag einen Block zu nähen. Am 1.Januar gab's auch ein Bonus-Blöckchen. Die Blöcke sind 3'' klein.
Hier sind meine Blöcke von Tag 1-12:



Und zu guter Letzt bin ich noch bei einem Mystery dabei. Auch hier sind die Blöcke nur 3'' groß. Es gibt aber nur 6 Teile, bis das Top fertig ist - jeden Samstag eins. Dies ist die erste Woche:


Sonntag, 20. September 2015

Stulpen - Flowers in a Meadow

Ich hab meine erste Strickanleitung geschrieben.




Die Namensgebung ist vom Töchterchen. Der Rest ist meins. ;)

Ich hoffe, es ist alles verständlich. Bei Fragen wendet euch gerne an mich.

Download HIER. Viel Spaß.

Samstag, 5. Juli 2014

Paulchen - schon ne Weile fertig

Mein Paulchen ist schon ne Weile fertig und in Benutzung. Irgendwie bin ich nie dazu gekommen, den zu fotografieren. Aber jetzt hat er's in die digitale Archivierung geschafft.

Darf ich also vorstellen? Mein Paulchen Panther nach der Anleitung vom Hühnchen, allerdings ein wenig individualisiert - ich wollte einfach auch mal ne Extrawurst haben. ;)
Zu kaufen gibt's die Anleitung bei Helen in ihrer Quiltstubb.


Genäht ist er mit Maschine, die Kreise von Hand appliziert (Needleturn-Methode). Gequiltet von Hand (Paulchen und die Kreise) und Maschine.
Der Quilt ist ca. 135 cm x 185 cm groß. Als Rückseite hab ich schönes pinkes Fleece genommen. Ist beim Quilten ein klein wenig schwieriger zu handeln, aber dafür umso kuscheliger. :D

Für dieses Foto hab ich auch gleich meine neuen Quilthalter (ganz gewöhnliche S-Haken aus dem Baumarkt und dazu Vielzweckklammern vom Bürobedarf) ausprobiert. Bisher musste da ja immer mindestens ein Familienmitglied herhalten. Jetzt kann ich das auch alleine, ohne die Quilts einfach nur im düsteren Flur an den Boden zu legen. Das ist ein echter Fortschritt. :D

Samstag, 21. Juni 2014

Sofakissen

Eben fertig geworden sind diese neuen Sofakissen. Zeit wurde es, die alten waren so verschlissen, dass sie nicht mehr vorzeigbar waren - nach fast 10 Jahren wirklich kein Wunder. ;-)


Die Technik habe ich hier gesehen. Lauter Kissen nur mit Hexas wollte ich nicht, daher hab ich EQ7 am PC angeworfen und ein paar weitere Formen gezeichnet. Nach ein paar Tests bin ich bei 2x Hexas sowie je 1x Drachen und Diamanten gelandet.
Damit die Kissen "fluffiger" sind, hab ich zum Teil zwei Füllungen zusammen genäht und zum Teil 45er in die 40er Hüllen gestopft. Ist beim Beziehen zwar ein wenig mühseliger, aber es lohnt sich. Muss man ja nicht täglich machen. ;-)

Den obigen Link hatte übrigens Roswitha in ihrer CountryRoseQuilts App gepostet. Die könnt ihr euch über den Playstore laden, ist echt praktisch, da gibt's immer wieder Neuigkeiten aus dem Shop oder zum Nähen. :-)

Donnerstag, 28. November 2013

Wir haben eine Gewinnerin .....

Kathrin hat mir das Bild geschickt. Danke.


Herzlichen Glückwunsch, Kathrin. Du darfst dich in ein paar Tagen auf Post freuen. :)

Sonntag, 24. November 2013

Ich sehe grade ....

.... es sind noch 21 bis zum 20.000sten Besucher auf meinem Blog. Wenn mir jemand ein Bild von der 20.000 im Besucherzähler zuschickt, gibt es eine kleine Überraschung. ;)

Gestern entdeckt - und gleich losgelegt .....

Den hab ich gestern bei Roswitha gefunden. Er hat's mir direkt angetan. Also hab ich heute gleich mal die ersten 3 Blöcke genäht. :)
Die Farbwahl hat im Grunde mein Mann getroffen. Ich hab einfach gefragt: "Feuer oder Eis" und er hat sich für Feuer entschieden, ohne zu wissen, worum's geht. ;)




Freitag, 29. März 2013

Mein Everest ;)

Nach langer Zeit - so ein Teil sollte eigentlich schneller von der Hand gehen, ich weiß - hab ich endlich den Kurzarm-Pulli für meine jüngere Tochter fertig gestellt. Rücken und Ärmel waren ja schon im letzten Jahr fertig, aber beim Vorderteil ist mir dann auf "halbem Weg" quasi die Puste ausgegangen. 
Aber nach einer kleinen Nachtschicht sind nun auch endlich alle Nähte geschlossen - definitiv nicht meine Lieblingsarbeit - und er konnte heute gleich probiert werden.
Dann nochmal dämpfen und fertig ist das Stück. Traraaaaa:



Da mein Model gerade nicht im Hause ist, habe ich das gute Stück liegend fotografiert.

Die Anleitung stammt aus der Simply Stricken 4/2012. Die Farbkombi wurde vom Kind selbst zusammengestellt.

Donnerstag, 28. März 2013

Night and Day - Minifortschritt


Bei meinem Night and Day kann ich über einen Minifortschritt berichten. Ich habe die zugeschnittenen Dreiecke nun zu Quadraten genäht. 
Ich habe sogar fleißig gesteckt - mach ich sonst nie. :D











Das Bügeln hat seine Zeit gedauert - Nähte auseinanderbügeln ist definitiv nicht meine Lieblingsbeschäftigung. *seufz*









Aber nun kann ich die Quadrate zu den großen Blöcken nähen. Mal sehen, wann ich dazu komme, schließlich steht schon wieder ein Geburtstag hier im Hause an.