Mittwoch, 26. Januar 2011

Endlich komplett fertig: Weihnachtsstern

 Nachdem das Teil schon seit Ewigkeiten hier rumlag - mit halb fertigem Binding - hab ich mich gestern endlich mal aufgerafft und hab es vollendet.
Das Problem war, dass ich vorne beim Binding annähen über 20 cm den Stoff nicht in beiden Lagen mitgefasst bekommen habe und das erst bemerkt hatte, nachdem ich schon 1 Seite weiter auf der Rückseite war. Nun musste ich den kompletten fehlerhaften Abschnitt wieder trennen - natürlich von beiden Seiten - und dann wieder annähen. Ansonsten hatte nur noch etwas mehr als eine Seite Binding hinten annähen gefehlt. Aber solche Sachen mit Nahttrenner, die können mich ganz schön aufhalten. Ich hatte mich so sehr geärgert über diesen dummen Fehler, dass ich das Teil so lange nicht mehr hatte ansehen wollen. LOL
Na, nun hat's das Teil ja endlich zur Vollendung geschafft und kann dieses Jahr zu Weihnachten endlich zu entsprechenden Ehren kommen. :D


Und hier ein Ausschnitt einer Ecke. Die Blöcke haben eine Größe von 9,5 cm.



Die Stickvorlage habe ich über die Gruppe Marquoir, jetzt bekannt als Sticklounge erhalten. Das Design ist von Elke Reiß.

Kommentare:

Irres Licht hat gesagt…

Sssehr schön. Wäre aber ja auch ne Schande gewesen, wenn du das tolle Teil wegen so einer lästigen "Kleinigkeit" nicht mal fertig gemacht hättest.

Liebe Grüße, Ania

Angie hat gesagt…

Liebe Ania,
danke.
Und ich freue mich schon sehr auf nächstes Weihnachten. Wann ist es denn endlich weider so weit? LOLOL
LG
Angie

quilthexle hat gesagt…

Super - Du hast Dein erstes Weihnachtsprojekt fertig !!! DAS nenne ich mal einen frühen, wirklich rechtzeitigen Beginn ;-)) (und außerdem sieht Dein Weihnachtsstern richtig klasse aus - Gratuliere!)

Angie hat gesagt…

Hallo quilthexle,
danke für dein Lob. :)
Ja, hihi, das ist wirklich schnell. Aber du weißt ja, nur der frühe Vogel fängt den Wurm. LOL Frau muss ja schließlich gucken, dass sie mit Weihnachtsdeko ordnungsgemäß ausgestattet ist. :D
LG
Angie

Fischtown Lady hat gesagt…

Superschöne Arbeit!
Das wäre doch wirklich schade gewesen ihn unvollendet zu lassen.
Liebe Grüße, Marita